Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Zuerich - Nachtleben

Über Zuerich Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Das Züricher Nachtleben spielt sich vor allem in der Altstadt auf beiden Seiten der Limmat ab. Besonders in den Seitenstraßen um die Nieder- und Oberdorfstraße auf der rechten Limmatseite, liegen etwas versteckt viele Bars und Cafés. Auch neue Bars und Clubs werden ständig in der Stadt eröffnet, besonders westlich vom Hauptbahnhof im vierten und fünften Kreis, rund um die Langstraße. Auch in der Nähe der Hardbrücke befinden sich in alten Industriegebäuden z.B. das moods im Schiffbau (Internet: www.moods.ch ), das Restaurant La Salle , die Bühnen des Schauspielhauses oder im Maag-Areal auch angesagte Clubs wie die tonimolkerei (Internet: www.tonimolkerei.com ). Die meisten Bars und Clubs schließen um 02.00 Uhr, allerdings gibt es auch welche, die bis 03.00 oder 04.00 Uhr geöffnet sind. Das Mindestalter für den Konsum von Alkohol ist 18 Jahre. Es gibt nur in sehr wenigen Clubs eine Kleiderordnung.

Informationen zu Clubnächten und Aufführungen (auch Theater, Konzerte und Opern) findet man im Züritipp , der Freitagsbeilage des Tages Anzeigers (Internet: www.zueritipp.ch ), und im donnerstags erscheinenden Ticket , einer Beilage der Neuen Zürcher Zeitung (Internet: www.nzz.ch/ticket/zh/index.html ). Discogänger sollten sich das monatlich herausgegebene Forecast besorgen, in dem es ausführliche Veranstaltungsverzeichnisse zur Züricher Clubszene gibt.

Bars

Recht viele der besten Bars der Stadt servieren Essen bzw. haben ein angeschlossenes Restaurant. Eine angesagte Bar mit einem modernen Restaurant und Lounge ist das Kaufleuten , Pelikanstraße 18. Das historische Café Bar Odeon , Limmatquai 2, ist ebenfalls ein beliebter Treffpunkt am Tag und am Abend. In der Jules Verne Panorama Bar auf der ersten Etage zwischen der Brasserie Lipp und dem Urania-Observatorium , Uraniastraße 9, ist der Blick auf die Stadt wunderbar.
Im Niederdorf findet man neben den traditionellen Bierhallen, oft mit gutem, bürgerlichen Essen, auch unzählige Bars. Die Palette reicht dabei von ungezwungenen Kneipen wie der Safari Bar (Zähringerstraße 29) oder dem Wüste (Oberdorfstraße 7) bis hin zu gehobeneren Bars wie die Wirtschaft Neumarkt (Neumarkt 5, im Sommer mit Garten) und das Bar-Restauraunt Kantorei (Neumarkt 2).
Im Ziegel oh Lac, einem Restaurant in der Roten Fabrik , Seestraße 395 (Internet: www.rotefabrik.ch ) kann man im Sommer am See sitzen und zu günstigen Preisen essen.

Kasinos

Obwohl das Glücksspiel in der Schweiz legal ist, gibt es bislang noch kein Kasino in Zürich. In dem großen Komplex, den man zurzeit neben dem Flughafen baut, wird es auch ein Kasino geben, allerdings wird es bis zur Eröffnung wohl noch etwas dauern.

Clubs

Viele Clubs in Zürich gehören einem größeren Kunst- und Unterhaltungszentrum an. In der fünf Kilometer vom Stadtzentrum liegenden Roten Fabrik , Seestraße 395 (Internet: www.rotefabrik.ch ; Buslinie 161 oder 165 vom Bürkliplatz) befinden sich der Klubraum und die Aktionshalle. Hier spielt man unterschiedliche Musikrichtungen, es gibt aber auch Live-Auftritte. Auch die Limmatbar ist in einem solchen Zentrum, dem Palais X-tra , Limmatstraße 118 (Internet: www.x-tra.ch ) angesiedelt und zieht junge, modebewusste Clubgänger an. In der Kanzlei , Kanzleistraße 56, nahe beim Helvetiaplatz (Internet: www.kanzlei.ch ) wird jede Nacht andere Musik gespielt – die Bandbreite reicht von Techno über House zu Disco. Gute Clubs für Techno und alternative Musik sind das Rohstofflager , Binzmühlestraße 86, in Zürich-Oerlikon (Internet: www.rohstofflager.ch ) oder das Mascotte (Theaterstraße 10) in der Nähe der Haltestelle Bellevue. Im Dynamo , das dem Jugendkulturhaus in der Wasserwerkstraße 21 angehört, spielen vor allem alternative Punk-Gruppen gute Live-Musik. Salsa und Funk wird im El Cubanito (Internet: www.elcubanito.net ), Bleicherweg 5, gespielt.

Live-Musik

Große Rock-Konzerte finden normalerweise im Hallenstadion (Internet: www.hallenstadion.ch ), Wallisellenstraße 45, Bezirk Oerlikon, statt oder im Volkshaus, Stauffacherstraße 60.

Erstklassigen Jazz hören kann man im umwerfenden Rahmen des Moods im Schiffbau (Internet: www.moods.ch ) in der Schiffbaustraße 6, nahe der Hardbrücke, das in der ehemaligen Schiffbauanlage Sulzer liegt. In diesem Gebäude befindet sich auch ein Restaurant und ein Theater.

Im Sommer finden zwischen Di und So zwei Konzerte die Woche statt. Nebenan im Maag-Areal und in kleineren Clubs und Restaurants hat sich um die Hardbrücke ein interessantes Nachtleben entwickelt.

Die älteste Jazz-Lokalität in Zürich ist die Casa Bar , Münstertgasse 20, in der jeden Abend Unterhaltung geboten wird.

In der schicken Hotel Bar Widder , Widdergasse 6 (Internet: www.widderhotel.ch ) wurden vor kurzem die seit langem mittwochs stattfindenden Jazzabende wiederbelebt.

Eine ältere Kundschaft zog es wegen der beliebten Klaviermusik in die elegante Bar des Dolder Grand Hotels , Kurhausstraße 65 (Internet: www.doldergrand.ch ). Nach dem Ausbau wurde das Traditionshaus mit Blick über die Stadt und den See im Frühjahr 2008 wieder eröffnet.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda